Das Norddeutsche Herznetz

Das Norddeutsche Herznetz (NHN) ist seit Jahren eines der etabliertesten Modelle der Integrierten Versorgung im deutschen Gesundheitswesen.

Im NHN wird eine integrative Zusammenarbeit durch alle an der Behandlung beteiligten Leistungserbringer erfolgreich organisiert:
Durch ein Netzwerk ausgewählter Haus- und Fachärzte, Krankenhäuser und Rehabilitationseinrichtungen. Systempartner aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens ergänzen das NHN.

Wesentlicher Schwerpunkt des NHN ist die sektorenübergreifende Versorgung von Versicherten mit Herzerkrankungen auf der Basis definierter Behandlungspfade. Die Einbindung sowohl der haus- als auch fachärztlich-internistischen Versorgungsebene mit einem obligatorischen Zweitmeinungsverfahren durch Kardiologen sind elementare Bestandteile dieser Versorgungskette.

Bislang stand die Versorgung von Patienten mit Koronarer Herzkrankheit im Vordergrund des NHN. Aufgrund einer jahrelang erfolgreichen und anerkannten Arbeit des NHN haben die Vertragspartner das Versorgungsangebot weiterentwickelt und ausgebaut. Nunmehr können Versicherte mit jeglicher Herzerkrankung behandelt werden, bei denen die Notwendigkeit einer stationären kardiologischen und/oder kardiochirurgischen Krankenhausbehandlung festgestellt wird. Dieses Angebot gilt für alle Versicherten der beteiligten Krankenkassen.

Dieses neue Versorgungsangebot Überleitmanagement Herz – Versorgungsangebot für Risikopatienten mit Herzerkrankungen und Indikation zur stationären Akutbehandlung –  gewährleistet, dass die Patienten strukturiert durch die verschiedenen Versorgungsebenen, von der Diagnostik bis zur Nachsorge, geleitet werden.